Umbau Bahnhof Reichenbach

Die Publikumsanlage des Bahnhofs Reichenbach präsentiert sich in einem schlechten Zustand, zudem ist die geforderte Behindertentauglichkeit nicht gewährleistet. Auch der bestehenden Spurwechsel im Bereich des Bahnhofes und der Gleisunterbau auf der Strecke Mülenen bis zur Kanderbrücke bei Reichenbach genügt den heutigen Ansprüchen nicht mehr.
Mit folgenden Massnahmen sollen die Defizite behoben werden und der Bahnhof zu einer attraktiven, behindertengerechten und kundefreundlichen Bahnhofsanlage umgebaut werden:
-    Abbruch bestehendes Mittelperron und Neubau von zwei 
     neuen Aussenperrons
-    Neue Perrondächer und Warteunterstände
-    Neue Perronaufgänge und neue Erschliessungen
     der Personenunterführung
-    Neubau inkl. Verschiebung der Spurwechsel
-    Unterbausanierung (PSS und Strassenbautechnisch)
     auf einer Länge von ca. 2 km
-    Kompletter Neubau der Fahrleitungsanlagen

Die Strecke Spiez - Frutigen ist eine sehr stark frequentierte Strecke, daher musste schon während der Planung die Bauabläufe definiert werden um die Einschränkungen auf den Bahnbetrieb so gering wie möglich zu halten.

Bauherrschaften: BLS Netz AG
Gesamtkosten: ca. CHF 21.7 Mio

Termine:  
2014: Bau- / PGV-Projekt
2015: Submission 
2016: Ausführungsprojekt    
2016 - 2017: Auführung                
 

Leistungen B+D

- Bau- und PGV-Projekt
- Ausschreibung
- Ausführungsprojekt
- Bauleitung